Über mich


"Wie im Großen, so im Kleinen"
"Du bist, was du denkst"
"Jedes Ding hat zwei Seiten"
"Actio = Reactio"
"Gleich und Gleich gesellt sich gern"
"Auf Regen folgt Sonnenschein"

Das mag für Sie banal klingen. Sicher sind Ihnen einige dieser Redewendungen schon mal begegnet. Sie haben sich fest in unserem Sprachgebrauch verankert und lassen sich auf die
 7 hermetischen Gesetzte oder auch die kosmischen Gesetze zurückführen.
Auf Grundlage dieser Gesetze helfe ich Ihnen mit Organisations- und Strukturaufstellungen komplexe Sachverhalte zu verstehen und gebe Ihnen Impulse diese zu entzerren und wieder in Fluss zu bringen.

Meine langjährige Erfahrung hat immer wieder gezeigt, dass nur innerhalb dieser Prinzipien langfristige Erfolge erzielt werden können.

1. Das Prinzip des Geistes

Die Quelle des LEBENS ist unendlicher Schöpfergeist. Die Schöpfung ist mental. Geist herrscht über die Materie.
Das 1. Prinzip ist für mich das maßgebende für die Methoden, die ich anwende. Sie beruhen auf Veränderung der struktur-gebenden Muster und der Geisteshaltung. Früher oder später zeigt sich diese Wandlung auch als Wandlung auf der strukturellen Ebene.

2. Das Prinzip von Ursache und Wirkung (Karma)

Jede Ursache hat eine Wirkung. Jede Wirkung hat eine Ursache. Jede Aktion erzeugt eine bestimmte Energie, die mit gleicher Intensität zum Ausgangspunkt, also zum Erzeuger zurückkehrt.
Langjährige Berufserfahrung in der Grundlagenforschung haben meiner Natur den Dingen auf den Grund zu gehen Raum gegeben und meinen Sinn für systematische Vorgehensweisen geprägt.

3. Das Prinzip der Entsprechung oder Analogien

Wie oben - so unten, wie unten - so oben. Wie innen – so außen, wie außen – so innen. Wie im Großen – so im Kleinen.
Die Anwendung dieses Prinzips erlaubt mir in den von Ihnen mitgebrachten Sachverhalt die Essenz hinter dem Offensichtlichen an die Oberfläche zu bringen und so Klarheit und neue Erkenntnis herauszuarbeiten.

4. Das Prinzip der Resonanz oder Anziehung

Gleiches zieht Gleiches an und wird durch Gleiches verstärkt. Ungleiches stößt einander ab.
Sie haben hier her gefunden. Sie mögen es Zufall nennen. Ich nenne es Resonanz. Ich habe Sie angezogen, weil ich Ihnen helfen kann oder weil Sie einen wichtigen Impuls für mich bereithalten.

5. Das Prinzip der Harmonie oder des Ausgleichs

Der Fluss allen Lebens heißt Harmonie. Alles strebt zur Harmonie, zum Ausgleich. Das Stärkere bestimmt das Schwächere und gleicht es sich an.
Die Natur meiner Arbeit erlaubt keine Manipulation im Sinne von einseitig erzwungenen Ergebnissen. All-parteiliche Lösung sichern nachhaltige Ergebnisse.

6. Das Prinzip von Rhythmus und Schwingung

Alles fließt hinein und wieder hinaus. Alles besitzt seine Gezeiten. Alles ist Schwingung.
Den Rhythmus des Lebens zu verstehen, heißt seine Gezeiten zu nutzen. Dabei möchte ich Ihnen behilflich sein, diesen Rhythmus wieder aufzunehmen  und sich der Schwingung anzuvertrauen.

7. Das Prinzip der Polarität und der Geschlechtlichkeit

Alles besitzt Pole. Alles besitzt ein Paar von Gegensätzen. Die Gegensätze sind EINS. Gleich und Ungleich sind EINS. Die Wahrheit Gottes ist zugleich männlich und weiblich und zugleich EINS.
Auch wenn ich eine Frau bin, vermag ich sehr wohl die Perspektive eines Mannes einzunehmen. Ich halte nichts von Gleichmacherei. Für mich ist es wichtig, jeden wertschätzend in seiner Eigenheit und Motivation zu verstehen.
Im Anderen findet das eigene Erkennen statt. Ein wunderbares Geschenk unseres irdischen Daseins.

Ausbildungen und Schulungen


Kontakt

Jetzt Termin buchen online: Online-Kalender
oder telefonisch: 0170 4788216
Anmeldung zum
Newsletter
Schreiben Sie mir eine
E-Mail